Regionale Dozentenbörse (Lippe und Umland)

Diese Seite ist noch im Aufbau!

 

Sie verfügen bereits über Erfahrung in der Wissensvermittlung
oder interessieren sich für eine Tätigkeit in der Weiterbildung?

     Sie arbeiten gerne mit Menschen und haben gute Fachkenntnisse?

Dann teilen Sie Ihr Wissen mit anderen!

 

Dozent:/-in, Kursleiter/-in, Trainer in der Weiterbildung

  • Dozentinnen und Dozenten sind Fachleute, die Wissen, Fertigkeiten oder Fähigkeiten vermitteln, meist in der Erwachsenenbildung. „Dozent“ ist keine geschützte Berufsbezeichnung und man benötigt keine spezielle Ausbildung oder Prüfung. Pädagogische Vorerfahrung ist gewünscht und von Vorteil, aber nicht immer zwingend notwendig.
    mehr Information

    Sie möchten Ihr qualifiziertes Wissen zu einem konkreten Thema teilen und weitergeben? Sie haben ein Hobby und können dieses didaktisch gut aufbereitet anderen Menschen beibringen?  Sie arbeiten gerne mit Menschen zusammen und suchen nach spannenden Herausforderungen oder einem Nebenverdienst? Sie können sich vorstellen einen lebendigen Vortrag, einen spannenden Workshop oder einen nachhaltigen Kurs zu geben? Dann werden Sie Kursleiter*in! Alle Volkshochschulen und viele privatrechtliche Weiterbildungsträger im Kreis Lippe suchen fortlaufend Dozent:innen in der Erwachsenenbildung zu unterschiedichen Themen.

    Weiterbildung: Volkshochschulen bieten in der Regel den Erwerb einer erwachsenenpädagogischen Weiterbildung (Train-The-Trainer) an. Für bestimmte Kurse (z.B. geförderte Deutschkurse für Migranten) sind spezielle Weiterbildungen und Prüfungen Voraussetzung.

     

Sozialpädagoge/-in in der Weiterbildung

  • Sozialpädagogen/-innen in der Erwachsenenbildung tragen zur Qualifizierung und Integration von Teilnehmenden im Rahmen der beruflichen Rehabilitation. Ein abgeschlossenes Studium der Sozialen Arbeit oder ein vergleichbarer Studienabschluss ist Voraussetzung.
    mehr Information

    Die Aufgaben sind vielfältig, meist begleiten Sie Teilnehmende während des gesamten Weiter- und Bewerbungsprozesses bis zur Vermittlung in ein Arbeitsverhältnis. Auch das Training personaler, sozialer und methodischer Kompetenzen gehört dazu sowie bei der Internet- und Arbeitsmarktrecherche und die Administration und Dokumentation des Maßnahmenverlaufs im engen Austausch mit den Rehabilitationsträgern.

Ausbilder/in in der Weiterbildung

  • Ausbilder/innen in der Weiterbildung bilden Erwachsene in einem Ausbildungsberuf aus, vorwiegend im Rahmen von geförderten Rehabilitationsmaßnahmen. Ausbilder und Ausbilderinnen haben für die Ausbildung in anerkannten Ausbildungsberufen nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG) den Erwerb der berufs- und arbeitspädagogischen Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten nachzuweisen.
    mehr Information

    Der Nachweis der berufs- und arbeitspädagogischen Eignung umfasst die Kompetenz zum selbständigen Planen, Durchführen und Kontrollieren der Berufsausbildung. Ebenso befähigt die Prüfung zu weiteren Aufgaben in der Personalverwaltung oder zur Ausübung von Dozententätigkeit außerhalb der beruflichen Ausbildung. (AEVO-Prüfung)

Bundesfreiwillige/r in der Weiterbildung

  • Bundesfreiwillige engagieren sich für das Allgemeinwohl und unterstützen Bildungseinrichtungen bei ihrer Arbeit. Die Aufgaben sind vielfältig und unterschiedlich je nach Einsatzstelle.
    mehr Information

    Der Bundesfreiwilligendienst ist ein Angebot an Frauen und Männer jedes Alters, sich außerhalb von Beruf und Schule für das Allgemeinwohl zu engagieren – im sozialen, ökologischen und kulturellen Bereich oder im Bereich des Sports, der Integration sowie im Zivil- und Katastrophenschutz. Freiwilliges Engagement lohnt sich für alle und ist gerade auch für die Engagierten ein großer persönlicher Gewinn: Junge Menschen sammeln praktische Erfahrungen und Kenntnisse und erhalten erste Einblicke in die Berufswelt. Ältere Menschen geben ihre reichhaltige Lebenserfahrung an andere weiter, können über ihr freiwilliges Engagement auch nach dem Berufsleben weiter mitten im Geschehen bleiben – oder nach einer Familienphase wieder Anschluss finden.

    Für Freiwillige

    • mtl. Taschengeld von 438 Euro (neu: bis zu 604 €)
    • Anrecht auf Kindergeld (bis 25. Lebensjahr)
    • gesetzliche Sozialversicherung

Pädagogischer Mitarbeiter/-in in der Weiterbildung, Projektmitarbeiter/-innen

  • Pädagogische Mitarbeiter arbeiten meist als Festangestellte für Bildungsträger. Sie verfügen über einen Hochschulabschluss (z.B. Bachelor, Master, Diplom, Magister) und über pädagogische und konzeptionelle Erfahrung im Bereich der Erwachsenenbildung. Sie beraten Teilnehmer/-innen über das Angebot und führen Einstufungstests durch, konzipieren Schulungen sowie Projekte.
    mehr Information

    Sie gestalten einen Teil des Angebotsbereiches des Bildungsträgers, organisieren das Weiterbildungsangebot, werten es aus und optimieren es. Sie definieren und gewinnen neue Aufgabenfelder und Teilnehmergruppen, akquirieren Drittmittel, gewinnen qualifizierte Dozent*innen, leiten diese fachdidaktisch an und bilden sie fort.

Bildungsberater/in, Coach/in

  • Bildungsberater/innen unterstützen Ratsuchende bei der Wahl ihres weiteren beruflichen Weges. Das Berufsbild ist sehr vielfältig, meist ist ein geistes- oder sozialwissenschaftliches Studium Voraussetzung. Jedoch sind je nach Arbeitsfeld auch andere Zugänge möglich.
    mehr Information

    Sie verfügen über eine breite Berufs- und Lebenserfahrung, ein Studium oder eine höhere Berufsausbildung und eine (z.B. systemische) Beraterausbildung. Sie können sich in die unterschiedlichsten Lebenslagen versetzen und Ratsuchenden dabei unterstützen, Ihren besten beruflichen Weg zu finden.

Prüfer/in IHK/HWK

  • Prüferinnen und Prüfer arbeiten im Prüfungsausschuss, es handelt sich um eine ehrenamtliche Tätigkeit, für die man von Arbeitgeber freigestellt wird. Sie verfügen über Kompetenzen aus aktueller, einschlägiger Berufstätigkeit, menschliche Reife und Lebenserfahrung, Urteils- und Einfühlungsvermögen und Kommunikationsfähigkeit. Es handelt sich um ein Ehrenamt mit Aufwandsentschädigung.
    mehr Information

    Prüferinnen und Prüfer sind eine tragende Säule der beruflichen Bildung. Sich für dieses Ehrenamt zu engagieren, lohnt sich sowohl fachlich als auch persönlich.Sie bewerten Prüfungsarbeiten, Arbeitsproben, Dokumentationen, Fachgespräche oder Präsentationen. Gemeinsam sorgen Sie für ein faires Prüfungsverfahren. Weitere anschauliche Informationen bietet das IHK-Video “Ehrenamtliche Prüfer”. Durchschnittlich sind Prüferinnen und Prüfer drei bis vier Tage pro Jahr im Einsatz - je nachdem, wie oft Sie Zeit haben und vom Arbeitgeber freigestellt werden.Folgende Voraussetzungen gibt es für die Prüfertätigkeit: Um als Prüfer tätig zu werden, sind umfangreiche fachliche Kenntnisse und teils mehrjährige Berufserfahrung erforderlich und abhängig vom jeweiligen Prüfungsniveau. (Ausbildung, Bachelor Professional oder Master Professional) Das System der beruflichen Bildung steht für praxisnahe Prüfungen. Die Qualität der künftigen Fach- und Führungskräfte hängt von der Prüfungsqualität ab. Deshalb ist es wichtig, dass hoch qualifizierte Fach- und Führungskräfte aus der Wirtschaft die Prüfungen abnehmen.

    Für Ihren Einsatz erhalten Sie eine Aufwandsentschädigung sowie einen Ausgleich für Fahrtkosten und Auslagen. Ein Engagement als Prüfer:in ist bereichernd: Dieses Ehrenamt bietet die Möglichkeit, die Qualität der beruflichen Bildung und höheren Berufsqualifizierung zu gestalten und sich persönlich und fachlich weiterzuentwickeln.

    Schulungen: Prüferschulungen über die IHK
    Info bei der IHK Lippe zu Detmold, Tel.: 05231 7601-0
    Infos bei der Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe zu Bielefeld

    Aufgaben eines IHK-Prüfers

    Die Prüfertätigkeit umfasst:

    1. Vorbereitung auf die Prüfung: Einlesen in Verordnungen,, Vertraut machen mit Aufgabenstellungen und Erarbeiten von Fragestellungen.
    2. Beurteilung der Prüfungsleistung: Kern der Aufgabe von Prüfer:innen ist die Bewertung schriftlicher, mündlicher und/oder praktischer Prüfungen, die individuelle Bewertung und Dokumentation der jeweiligen Leistungen.
    3. Nachbereitung der Prüfung: Zusammenführung der Bewertungen und Beschlussfassung des Gesamtergebnisses.

Verwaltungsmitarbeiter/innen

  • Verwaltungsmitarbeiter/innnen übernehmen Verwaltungstätigkeiten in der jeweiligen Institution. Sie unterstützen z.B. bei der Kursbuchung, bei Abrechnungen, Projektabrechnungen, Fördermitteln und betreuen die Teilnehmenden als erste Ansprechpartner.
    mehr Information

Stellenangebote in der Weiterbildung

  •  Dozenten/in (freiberuflich) bei der IHK Lippe zu Detmold Infos
    • für den Bereich Rechnungswesen / Bilanzbuchhaltung (IFRS, Konzernrechnungslegung) – nebenberuflich
    • für den Bereich Rechnungswesen: Kosten- und Leistungsrechnung
    • für den Bereich Personal und Kommunikation – in nebenberuflichen Lehrgängen der höheren Berufsqualifizierung
  • Dozent/innen (freiberuflich) an den lippischen Volkshochschulen (VHS Detmold-Lemgo, VHS Lippe-West, VHS Lippe-Ost und VHS Bad Salzuflen) in den Bereichen Gesundheit, Sprachen, IT, Gesellschaft
  • Dozent/innern (freiberuflich), Durchführung von Stützunterricht in den Ausbildungsberufen, DAA Detmold, Info
  • Diplom-Sozialpädagoge/in, Grone Bildungszentrum gGmbH, Detmold
  • Diplom-Sozialpädagoge/in oder Diplom-Sozialarbeiter/in oder vergleichbare Qualifikation, awb.e.V. Bad Salzuflen (nähere Info folgt)
  • Coach/in in Detmold, Grone Bildungszentrum gGmbh
  • Inklusionsberater/in zur Wahrnehmung der Aufgaben der einheitlichen Ansprechstelle für Arbeitgeber:innen (EAA) gemäß § 185a SGB IX  (all genders) bei der IHK Lippe zu Detmold, 20 h/ Woche Infos
  • Lernberater im Umschulungsbereich, Vollzeit, DAA Detmold, Info
  • Mitarbeiter (m/w/d) für die vhs-Seminarverwaltung, VHS Lippe-West, 10 Std./Woche, Entgeltgruppe 5 TVöD, befristet zunächst auf 2 Jahre, mit der Option einer unbefristeten Stelle.
  • Bundesfreiwillige im Ganztag Leopoldhöhe zum 1.8.2024 (VHS Lippe-West)
  • Bundesfreiwillige beim Kreis Lippe, Bildungsbüro zum 1.8.2024
  • Prüferin und Prüfer bei der IHK Lippe zu Detmold, besonders für IT (IT Operative Professionals) und Personal (IT operative Professionals; Personalfachkaufleute) Aktuelle Vakanzen finden Sie hier

Dozent/innen aus der Region stellen sich vor

Anbieter:

  • MöglichZeiten GbR, Kalletal, Persönlichkeitsentwicklung, Führungskräftetraining. Info

Hauptberuflich, selbstständige Dozenten/ Referenten/ Coaches

  • Bettina Bergmann, Detmold, Coaching, Mentoring, Resilienz. Info
  • Michael Krakow, Mikrakom, Kommunikation und vieles mehr. Info
  • Marion Schultz, Detmold, WissensWeber, Office, Coaching, emotional Keynotes.  Info