Bildungskompass Lippe und OWL: Bildung regional

Sie interessieren sich für regionale Orte des Lernens?

Im Weiterbildungsatlas des Kreises Lippe werden alle Weiterbildungsanbieter in der Region vorgestellt. Aber auch in den Bereichen  Kultur, Natur, Technik, Medien und pädagogische Angebote werden Sie hier fündig. Es gibt sehr viele Bildungsangebote in Lippe, nur wer kennt sie schon alle? Neben den Kursen, die Sie unter "Bildungsangebote"  finden, gibt es eine Vielzahl von Möglichkeiten und Hilfen, sich im Bereich Bildung zu engagieren, sei es zur eigenen Weiterbildung oder indem man andere unterstützt. Daneben unterstützen zahlreiche Projekte die Bildung in der Region. Viele Lernorte befinden sich ganz  in Ihrer Nähe.

Wohin nach der Grundschule

Sie möchten sich einen Überblick über die weiterführenden Schulen verschaffen? Eine Hilfestellung zur Wahl und zum Vergleich der weiterführenden Schulen im Kreis bietet das Geoportal des Kreises Lippe. Es informiert über die Schwerpunkte der verschiedenen Schulen. Hier finden Sie die optimierte Version für mobile Endgeräte.

Weiterbildungsatlas Kreis Lippe

Der Weiterbildungsatlas des Kreises Lippe gibt einen Überblick über alle Bildungsträger im Kreis Lippe und Umland. In ausführlichen Portraits können Sie sich über die Angebote und Ausrichtung der jeweiligen Anbieter informieren. Daneben gibt es auch einen Überblick über weitere Bildungseinrichtungen wie Bibliotheken, Musikschulen und Kunstschulen. Er wird im Abstand von circa zwei Jahren fortlaufend aktualisiert. Über Rückmeldungen zu Änderungen freuen wir uns unter bildungsberatung(ad)lippe.de

Selbstlernzentrum des Kreises Lippe

Das Selbstlernzentrum des Kreises Lippe finden Sie auf dem Innovation Campus in Lemgo. Hier können Sie unter fachkundiger pädagogischer Anleitung in das Thema Digitales Lernen einsteigen. Zeitpunkt, Lerntempo und das konkrete Lernangebot bestimmen Sie selbst. Es stehen Ihnen moderne PCs mit Selbstlernprogrammen für unterschiedliche Lernfelder zur Verfügung. Pädagogische Fachkräfte beraten Sie gerne. Vorkenntnisse in der PC-Bedienung sind nicht erforderlich. mehr erfahren

Innovationszentrum Dörentrup

Die Zukunft beginnt auf dem Land: Das Innovationszentrum Dörentrup versteht sich als erfahrbarer und motivierender Ort innerhalb des Innovation Land Lab in Lippe. Von hier aus werden viele technische, soziale und kulturelle Innovationen begleitet, die insgesamt den Fokus auf die Zukunftsfähigkeit des ländlichen Raums legen – und das in verschiedenen nachhaltigen Themenbereichen.

Werkhütte Akademie

Digitale Anwendungen verändern nahezu alle Bereiche unseres Lebens. Was bedeuten diese Entwicklungen für den Einzelnen aber auch für die Gesellschaft? Wie können wir die „digitale Mündigkeit“ aller Bürgerinnen und Bürger fördern? Welche konkreten Bildungsangebote gibt es für Fach- und Führungskräfte? Wo lassen sich Informationen rund um dieses Thema möglichst auf einen Blick finden? Das Ziel der WERKHÜTTE ist es, Informationen zu Veranstaltungen von der frühkindlichen Bildung über Hochschulbildung bis hin zu Fort- und Weiterbildung rund um das Thema Digitalisierung zur Verfügung zu stellen. Dazu haben sich mehr als zehn Bildungspartner aus Ostwestfalen-Lippe zur WERKHÜTTE zusammengeschlossen.

Grundbildung und Alphabetisierung

Der Kreis Lippe ist Mitglied des Alphanetzwerks NRW, des  AoG-Netz-NRW und aktiv vernetzt in NRW. Durch verschiedene Maßnahmen wie Schulungen und Ausstellungen wird für eine erhöhte Sensibilisierung für das Thema geworben. Informationen zu Angebote im Bereich "Lesen und Schreiben" lernen erhalten Sie bei der VHS Ost und West sowie bei den Bildungsberatungsstellen des Kreises Lippe. Während Fach– und Führungskräfte meist regelmäßig interne oder externe Weiterbildungsangebote nutzen, sind geringqualifizierte Berufstätige oft von Weiterbildungsmaßnahmen ausgeschlossen.  Dabei kommt eine Weiterbildungsförderung über die Arbeitsagentur auch für Geringqualifizierte in Beschäftigung in Frage.  Die Bildugnsberatung des Kreises Lippe arbeitet zusammen mit  dem Projekt „Gruwe“, Grundbildung bewegt Unternehmen und mit dem Projekt BasisKomPlusvon Arbeit und Leben e.V. in Düsseldorf.  Ziel von BasisKomPlus ist es, geringqualifizierten Beschäftigten gezielte Grundbildungsangebote im Zusammenhang mit ihrer Arbeit zu ermöglichen. Kontakt: A. Mai, 05231/62362, a.mai(at)kreis-lippe.de

Bildungsticker-Neues aus der Bildungsregion

Alle Akteure , die sich in Lippe in den Themenbereichen Familienbildung, Sprachbildung, Schul- und Unterrichtsentwicklung, Bildungsberatung, Weiterbildung, Berufliche Bildung, MINT-Bildung, Bildungsübergänge und Kulturelle Bildung mit Bildung befassen, sind Teil des regionalen Bildungsnetzwerk Lippe (unter Federführung des Bildungsbüros des Kreises Lippe). Im Bildungsticker erfahren Sie fortlaufend Neues aus der Bildungsregion.

NRWeltoffen

Das Landesprogramm NRWeltoffen ist ein Präventionskonzept gegen Rechtsextremismus und Rassismus des Ministeriums für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen. Bei dem Projekt geht es um die Entwicklung von lokalen Handlungskonzepte. Der Kreis Lippe hat hierzu ein eigenes Konzept entwickelt und den Aufgabenbereich auf Extremismus erweitert. Bei dem Konzept sind vier Bausteine vorgesehen. Im Baustein eins sind alle Zielgruppen enthalten. Der Baustein zwei beschreibt Zielgruppen mit besonderen ′Risikofaktoren′. Der dritte Baustein umfasst Bereiche in denen nach konkreten Vorfällen überlegt wird, wie es weitergehen kann. Der vierte Baustein dient als Beratungsvermittler bei Vorfällen. Hier soll die Koordinierungsstelle in Lotsenfunktion an die richtige Stelle vermitteln können.Parallel sollen die Akteure in den Themengebieten erfasst und koordiniert werden. Die Koordinierungsstelle hat die Aufgabe, deren Kompetenzen und Bedarfe zu erfragen und Sie dann konkret einem der vier Bausteine zuzuordnen. So können Bedarfe der Zielgruppen mit den passenden  Akteuren bedient und Akteure zielgerichtet unterstützt werden. Zu weiteren Aufgaben gehört Netzwerkarbeit, z.B. durch  Initiierung von runden Tischen sowie fachliche Hilfestellungen und Vermittlung von Referent_innen.Die Tätigkeit der Koordinierungsstelle orientiert sich an einer Leitfrage: „Wenn ich weiß, wogegen ich bin, wofür bin ich dann?“ Ansprechpartner: s.schmittutz(at)kreis-lippe.de