IHKs organisieren kostenfreie E-Learning- Angebote

Fit für die Prüfung trotz Corona: Das in den nächsten Monaten zu Ende gehende Ausbildungsjahr ist
ein besonderes. Die Pandemie erfordert neue Wege bei der Vermittlung von beruflichen Kompetenzen. Und in den nächsten Wochen beginnt die heiße Phase der Vorbereitung auf die IHK-Abschlussprüfungen im Sommer. Oft verläuft die Prüfungsvorbereitung nun digital. Angesichts der großen Herausforderungen konnten die Industrie- und Handelskammern (IHKs) verschiedene Anbieter von E-Learning-Tools davon überzeugen, Teile ihres Angebots kostenfrei zur Verfügung zu stellen. Das Angebot gilt ab sofort bis zum 19. Mai 2021.
Bildungsgeschäftsführer Michael Wennemann von der Industrie- und Handelskammer Lippe zu Detmold (IHK Lippe): „Wir freuen uns, dass wir unseren Mitgliedsunternehmen mit www.ihk-pruefungsfit.de in der aktuell schwierigen Zeit ein Angebot zur Unterstützung ihrer Auszubildenden machen können. Es ist eine
große Geste der Anbieter, ihre E-Learning-Tools im Rahmen der Aktion kostenfrei zur Verfügung zu stellen. Viele Betriebe sorgen sich derzeit um die Existenz, sind aber dennoch weiter sehr engagiert in der Ausbildung der Fachkräfte von morgen. Die digitale Bereitstellung von ausbildungsspezifischem Lernmaterial ist für Unternehmen und Auszubildende eine große Hilfe.“
IHK Lippe zu Detmold │ Leonardo-da-Vinci-Weg 2 │ 32760 Detmold │ Fax 05231 7601-8023 │ www.detmold.ihk.de
Die Aktion ist eine Gemeinschaftsinitiative der IHKs in NRW. Zu finden ist das Angebot unter www.ihk-pruefungsfit.de

HSHL-Studierende veröffentlichen Podcast zum Thema Altersvorsorge für junge Menschen

Mit der Altersvorsorge junger Menschen beschäftigt sich eine Podcast-Reihe, die Studierende des Studiengangs „Interkulturelle Wirtschaftspsychologie“ an der Hochschule Hamm-Lippstadt im Wintersemester 2020/21 entwickelt haben und deren erste Folge jetzt veröffentlicht wurde. Der Podcast mit dem Namen „READY – Retire Early And Deposit Young“ klärt darüber auf, warum gerade junge Menschen so zögerlich bei ihrer Altersvorsorge agieren und gibt Tipps und Anregungen, wie man stattdessen rechtzeitig damit beginnt.
Statt Klausuren zu schreiben hatten die Studierenden des Schwerpunkts „Ökonomische Psychologie“ unter Leitung von Prof. Dr. Christoph Harff im Wintersemester 2020/21 die Aufgabe, mit Hilfe einer kreativen Arbeit ihre Studienleistung zu erbringen. Sie beschäftigte die Frage: Warum schieben junge Menschen ihre Altersvorsorge auf? „Es ist tatsächlich paradox“, so Prof. Harff, Lehrgebiet „Internationale Wirtschaftsbeziehungen und Verhaltensökonomie“, zu dieser Fragestellung. „Rational wäre es, bereits früh mit der Altersvorsorge anzufangen – auch wenn man nur kleine Beträge einzahlt. Trotzdem sieht die Realität anders aus: Seit 2010 ist die Anzahl der 17-27-Jährigen, die regelmäßig für ihre Zukunft sparen auf 32 Prozent gesunken.“
Um herauszufinden, woran das liegt, haben die Studierenden mit verschiedenen Expertinnen und Experten gesprochen und diese Gespräche aufgezeichnet mit dem Ziel, daraus fünf Podcast-Folgen zu generieren. So möchten sie ihre junge Zielgruppe erreichen, die insbesondere seit der Pandemie verstärkt Podcasts als Informationskanal für sich entdeckt. Das Projekt wurde mit Unterstützung der Dortmunder Volksbank realisiert und die verschiedenen Folgen widmen sich den Themen Rentensystem, sinnvolles Sparen, Erarbeitung einer Finanzstrategie oder dem Umgang junger Menschen mit der Altersvorsorge. Die erste Folge beschäftigt sich mit dem Vorsorgeverhalten junger Menschen. Interviewpartner für die Studierenden waren hier Dr. Désirée-Jessica Pély, Start-up Gründerin und zuvor unter anderem an der Ludwig-Maximilians-Universität München in der Forschung rund um das Thema „Behavioral Science“ tätig, sowie Dr. Hans-Jörg Naumer, Director Global Capital Markets and Thematic Research bei der Allianz Global Investors. Der Podcast ist über Spotify abrufbar, weitere vier Folgen erscheinen in den nächsten Wochen:

Nachgefragt bei….HEGGE MITTENDRIN – in Gesellschaft, Kirche, Welt

In dieser Zeit, in der Vieles abgesagt oder verschoben wird, möchte die Hegge dranbleiben an ihrem Bildungsauftrag und dafür neue Wege gehen. Auch wenn Referenten derzeit nicht ins Haus kommen, nicht mit Gruppen in Präsenz arbeiten, bleibt dennoch der Anspruch der Hegge: Stellung beziehen zu aktuellen Themen, offen im Dialog bleiben, miteinander nach Sinn suchen, Orientierung geben – so ist es im Leitbild der Hegge festgeschrieben.
Daher hat das pädagogische Team ein neues Format entwickelt: HEGGE MITTENDRIN – in Gesellschaft, Kirche, Welt – Nachgefragt bei…‘
Hier werden zu verschiedenen Themen Stellungnahmen abgegeben, Nachdenkliches und Hintersinniges, Alltägliches und (doch) Bemerkenswertes, wie sonst in den Seminarräumen der Hegge, so jetzt u.a. auf Homepage und Newsletter.

Die Formen der Beiträge sind unterschiedlich: Interview, Statement, Bericht, Podcast. Wer sich informieren möchte, findet die kostenlosen Beiträge auf der Homepage www.die-hegge.de unter „Nachgefragt bei…“

In einem Interview befragt Dr. Anne Kirsch den Dramaturgen, Regisseur und Autor Dr. Bernward Konermann aus Göttingen, der jährlich eine GottesdienstWerkstatt auf der Hegge anbietet, zu neuen Aufbrüchen im Glauben. Dagmar Feldmann äußert sich zu der Frage, was kommt, wenn Corona vorbei sein wird. Podcasts mit Geflüchteten zu ihrem Leben in Deutschland sind ebenso zu finden wie Informationen aus dem Nahen Osten.

Weitere Auskünfte:

DIE HEGGE Christliches Bildungswerk

Microsoft OneNote – Online-Seminar

Die Volkshochschule Lippe-West bietet ab Mittwoch, den 24.03.2021 – 31.03.2021, von 17:00 – 18:30 Uhr ein Microsoft OneNote – Online-Seminar an. Dieses Live-Online-Seminar vermittelt das erforderliche Know-how, um mit Microsoft OneNote alle digitalen und auf Papier basierenden Informationen fortan elektronisch zu erstellen, zu verwalten und wiederzufinden. Mit OneNote findet die „Zettelwirtschaft“ ein Ende! Anhand konkreter Praxisbeispiele wird erfahren, wie man mit OneNote auch im Team besser zusammenarbeiten kann. Das Seminar richtet sich an alle Personen, die ihre Arbeitsabläufe im beruflichen und/oder privaten Umfeld besser organisieren möchten. Voraussetzung: PC mit Office 365, alternativ Tablet oder Smartphone mit OneNote-App. Dieser Kurs nutzt die vhs.cloud, die Lernplattform der deutschen Volkshochschulen. Damit wird Lernen flexibel und unabhängiger von Zeit und Ort. Sie können online von jedem beliebigen Ort aus mit den digitalen Werkzeugen der vhs.cloud arbeiten. Mit der vhs.cloud sind Sie ein Teil der VHS-Community und können sich mit anderen austauschen und vernetzen. Eine Anmeldung ist unter Kursus-Nr. V5650CLOUD online www.vhs-lw.de oder per Tel. 05232 95500 bis 17. März möglich. Die Kursgebühr beträgt 46,- €.

Online-Seminar Sketchnoting – Notizen und Mitgeschriebenes visuell ansprechend und einprägsam gestalten

Online-Seminar Sketchnoting – Notizen und Mitgeschriebenes visuell ansprechend und einprägsam gestalten
Dieser Online-Kurs via vhs.cloud richtet sich an alle, die ihre Notizen von Vorträgen, Vorlesungen, Diskussionen, Urlaubserlebnissen oder anderen Erinnerungen einprägsamer und ansprechender gestalten möchten. Menschen lernen und erinnern sich besser, wenn sie Informationen nicht nur aufschreiben, sondern auch Bilder und visuelle Anker hinzufügen. Sketchnoting zielt darauf, Texte aufs Wesentliche zu reduzieren und die Erinnerung durch visuelle Elemente anzuregen. In diesem Kurs erhält man Anregungen, wie man dies im Beruf, aber auch privat einsetzen kann. Zeitlicher Ablauf des Kurses: Mittwoch, 10.03.21, 18:00 bis 18:45 Uhr: Technikcheck und ein erster Einstieg zum Kursablauf und/oder zu den Kursinhalten. Samstag, 13.03.21, 10:00 bis 11:30 Uhr – 1. Lerneinheit „Grundlagen“ – Live-Session per Online-Videokonferenz. Samstag, 27.03.21, 10:00 bis 10:45 Uhr – 2. Lerneinheit „Tipps & Tricks“ – Live-Session per Online-Videokonferenz. Während der beiden Live-Sessions und bis eine Woche nach Kursende steht der Dozent für Fragen online zur Verfügung. In der Kursgebühr von 77,- € sind Material- und Versandkosten von ca. 19,- € enthalten. Das Material und die Zugangsdaten für die vhs.cloud werden Ihnen im Vorfeld des Kurses zugesandt. Voraussetzung: Internet, PC oder Tablet mit Kamera und Lautsprecher und/oder Headset. Anmeldung erbeten bis zum 03.03.21 (V5146OE-OC) unter 05232/95500 oder 05202/5434 oder www.vhs-lw.de

Am 24. März 2021 ist Deutscher Weiterbildungstag!

In der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften am Berliner Gendarmenmarkt sollte die Auftaktveranstaltung zum 8. Deutschen Weiterbildungstag ursprünglich stattfinden. Aufgrund der Corona-Pandemie ist das nun nicht mehr möglich. Aber sie findet statt:
am Dienstag, 23.03.2021 von 18:30 bis 21:00 Uhr
virtuell auf dieser Website
sowie mit Übertragung über die YouTube- und Facebook-Kanäle des DWT

Online-Informationsveranstaltung Duales Studium Berufsakademie Melle

Einladung zur Online-Informationsveranstaltung:
Duales Studium an der BA Melle 17. Februar 2021 – 17.00 Uhr

Wir sind vielfältig. Unsere Bachelor-Studiengänge•Holz- und Möbeltechnik,
•Glas-, Fenster und Fassadentechnik
•Soziale Arbeit
zeigen dies. Wir informieren Sie gerne.

Bitte melden Sie sich unter diesem Link (Formulardownload) zu der Veranstaltung an. Wir senden Ihnen dann die Zugangsdaten zum Videokonferenzraum zu.

An der BA Melle studieren heißt: sicher studieren.Bei uns lernen die Studierenden in einer festen Gruppe, in der sie sich zuhause fühlen können.

Unsere Seminare führen wir in Abstand in präsenz oder online durch. Genial ist unsere simultane Hybridlehre. Dies ist die Mischung aus Präsenz und Online. Durch dieses variable Lehrkonzept, verbunden mit einem hohen Maß an Digitalisierung können wir die Lehrform innerhalb eines Tages an die jeweiligen Anforderungen des neuen Alltags in einem Leben mit Covid-19 anpassen.

Unsere Studierenden studieren im engen Austausch untereinander und auf Augenhöhe mit ihren Dozentinnen und Dozenten. Ihre Anliegen finden ein offenes Ohr. Unsere Studierenden sehen Ihre Kommilitonen regelmäßig und werden gut durch ihr Studium begleitet.

Dies geht auch mit Abstand gut. Unser Hygienekonzept begleitet uns alle durch den Alltag. Ob mit Abstand in Präsenz, Online oder Simultan- Hybrid:
ein Studium an der BA Melle ist sicher – zuverlässig – planbar

­

­

­

­
­ ­ ­

Vortragsreihe vhs. wissen live

Online-Vortragsreihe vhs.wissen live von Februar bis Juni 2021

Das digitale Wissenschaftsprogramm vhs. wissen live ist eine Kooperation der Volkshochschulen, der Süddeutschen Zeitung, der Max Planck Gesellschaft und der acatech. Interessierte können derzeit kostenfrei an den Live-Vorträgen teilnehmen – nach vorheriger Anmeldung, z.B. unter
https://www.vhs-detmold-lemgo.de/programm/vhs-digital/bereich/kategorien/kategorie/vhswissen+live/kat/685/vaterid/680/?Fsize=416&Contrast=#inhalt

So funktioniert vhs.wissen live
• Alle Veranstaltungen werden LIVE GESTREAMT.
• Der Live-Chat bietet die Möglichkeit, sich nach dem Vortrag aktiv an der Diskussion zu beteiligen.
• Nach der Anmeldung erhalten Sie den Link zu den Livestreams.
• Anmeldung online unter www.vhs-detmold-lemgo.de oder telefonisch unter 05231 977-232 (Detmold), 05261 213-121 (Lemgo).

Die nächste Veranstaltung findet am Donnerstag, den 4. Februar statt:
PROF. DR. CHRISTIANE NÜSSLEIN-VOLHARD
Nobelpreis für Medizin: Schönheit der Tiere

Programm (Auszug):
PROF. HANS-WERNER SINN (ifo): „Green Deal“
• PROF. MICHAEL HOCHGESCHWENDER,
LMU München: Rassismus in den USA
• PROF. BÉNÉDICTE SAVOY, Berlin/Paris:
Afrikas Kampf um seine Kunst
• NAVID KERMANI im Gespräch mit
PROF. MICHAEL BRENNER
• DIETMAR DATH (FAZ) UND PROF. KURT BAYERTZ,
Münster: Was bleibt von Karl Marx?
• PROF. STEVEN PINKER: „Enlightenment now“
• ALEXANDRA FÖDERL-SCHMID UND ANNETTE
RAMELSBERGER (SZ): Neonazis und Antisemitismus:
Wie groß ist die Gefahr von rechts?

Neue IHK Qualifizierung zum Wirtschaftsmediator/-in und Verhandlungsmanager/-in (IHK)

IHK Lippe startet neue Qualifizierung zum Wirtschaftsmediator/-in und
Verhandlungsmanager/-in (IHK)
Zahlreiche Umfragen und wissenschaftliche Untersuchungen bestätigen, wie wichtig Konfliktmanagement- und Mediationskompetenzen gerade für Führungskräfte sind. Durch eine Qualifizierung im Bereich der Mediation können Kompetenzen in den Bereichen Konfliktmanagement,Kommunikation oder auch Verhandlungsführung erheblich ausgeweitet und weiterentwickelt werden. Konflikte können einvernehmlich und nachhaltig gelöst werden.
Die IHK Lippe bietet jetzt einen Lehrgang dazu an. Er richtet sich an Führungskräfte aus Unternehmen jeder Größe, aber auch an Personen, die regelmäßig im beruflichen Umfeld mit Verhandlungen zu tun haben und ihre Konfliktmanagementkompetenzen weiterentwickeln wollen.
Der Lehrgang erfüllt zudem die Anforderungen nach § 5 (1) Mediationsgesetz (MediationsG) an die Aus- und Fortbildung des Mediators.
Die Industrie- und Handelskammer Lippe zu Detmold (IHK Lippe) plant den Zertifikatslehrgang als Präsenzveranstaltung ab dem 08.03.2021. Sofern die aktuelle Situation dies nicht zulässt, wird der Lehrgang als Live-Online-Training angeboten.
Bei Vorliegen der Voraussetzungen ist der Lehrgang förderbar über den Bildungsscheck NRW oder die Bildungsprämie.
Weitere Infos:
Alina Kluckhuhn, Tel.: 05231 7601-33,
E-Mail: kluckhuhn@detmold.ihk.de oder www.detmold.ihk.de.

Arbeitsagentur startet Berufsberatung im Erwerbsleben (BBiE)

Das Angebot richtet sich an Menschen, die sich bereits im oder am Übergang ins Erwerbsleben befinden und an einem Punkt angekommen sind, an dem sich ein erweiterter Orientierungsbedarf ergibt. Dies kann beispielsweise eine berufliche Neu- oder Umorientierung sein, weil sich die Anforderungen an die bisherige Tätigkeit stark verändert haben oder persönliche Umstände dazu führen, dass die biherige Tätigkeit nicht mehr ausgeführt werden kann.
Das Unterstützungsangebot der BBiE richtet sich an folgende Personengruppen: Erwerbstätige mit geringer Qualifikation, Erwerbstätige vor beruflicher Neu- oder Umorientierung, Menschen vor dem beruflichen Wiedereinstieg, Arbeitssuchende und Arbeitslose mit erweitertem beruflichen Orientierungs- und Beratungsbedarf, Absolventen/innen einer Ausbildung oder eines Studiums am Übergang ins Erwerbsleben mit erweitertem beruflichen Orientierungs- und Beratungsbedarf. Die Beratung startet im 1. Quartal 2021. Die Beraterinnen für den Kreis Lippe sind Eleonora Jonjic und Heike Schönlau, beide Agentur für Arbeit.